Logo

Über mich

Warum praktische Erfahrung entscheidend ist

Wenn Sie European Exchange kontaktieren, können Sie sofort mit dem Unternehmensgründer und Geschäftsführer Tim Martinz-Lywood sprechen. Tim ist Übersetzer, Autor und Texter, in London geboren und lebt und arbeitet in Wien, im Zentrum der Stadt.

Tim gründete European Exchange 1997 in London, nach seinem Studienabschluss mit dem Master-Diplom. Das Unternehmen ist auf die Übersetzung von deutschsprachigen Texten in lupenreines Englisch spezialisiert. Zu den Kunden  gehören vorwiegend österreichische Unternehmen, Regierungsbehörden und NGOs. Ob es sich um einen Blog oder einen Artikel für eine Zeitschrift oder um ein offizielles Dokument handelt, Sie können sicher sein, immer einen klar formulierten und für geschäftliche Zwecke bestens geeigneten englischen Text zu erhalten, der für Kunden jeder Altersgruppe auf internationalem Niveau geeignet ist.

Wenn es ums Übersetzen und Texten geht, bieten kleine Unternehmen große Vorteile. Tim ist stolz auf seine berufliche Erfahrung, übersetzt alle deutschen Texte, die er erhält, persönlich, und pflegt langfristige Beziehungen mit Kunden im deutschsprachigen Raum und vor allem in Österreich. Ab 2005 erweiterte European Exchange seine Tätigkeit auch auf die Bereiche Lektorat und Textproduktion und kooperiert seither mit einem Pool von freiberuflich tätigen Textern, behielt jedoch seine Größe bei, um weiterhin persönlich die Kontrolle zu behalten. European Exchange bietet einen persönlichen und professionellen Service, mit Fokus auf die neuesten Sprachentwicklungen.

European Exchange übersetzt Ihren deutschen Text in perfektes Englisch, mit dem Sie Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung – und Ihr Unternehmen – bestens verkaufen können. In einem Englisch, das Ihre Organisation bestens präsentiert. Wenn Sie ein deutschsprachiges Unternehmen sind, das in Wien eine Geschäftsbeziehung mit einem Top-Anbieter für Sprachdienstleistungen in englischer Sprache aufbauen möchte, kommen Sie zu European Exchange. Denn perfektes Englisch ist heute kein Luxus mehr, sondern eine Notwendigkeit.